Wissenswertes aus und über solingen

Die nachstehenden Informationen sind zum persönlichen oder medialen/journalistischen Gebrauch, nicht zur kommerziellen Verwendung und stehen unter der ccCommon-Lizenz  BY-NC-SA  = Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen.


Geschichts- Zahlen

Einblick in die Entwicklung von Solingen gibt ein Blick in die Liste der Ereignisse – dort werden weltgeschichtliche Zahlen Entwicklungen und Ereignissen aus dem Raum Solingen bzw. dem Bergischen Land entgegengesetzt. – Eine amüsante Chronologie.

Download
SOLINGEN UND SEINE GESCHICHTE
... im Kontext mit anderen Ereignissen
solingen-geschichtszahlen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 228.7 KB


Namen der Ortschaften

Allein schon die Fülle der Hofschaften, die es auf Solinger Gebiet gab und gibt bezeugt, dass es sich gar nicht um eine gemeinsam gewachsene Großstadt handeln kann. 

Download
SOLINGEN UND SEINE ORTSCHAFTSNAMEN
... und Straßennamen-Benennungen
solingen-ortsnamen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB


Solingen nostaglisch – colorierte Tuschezeichnungen

In Zeiten rauher herzloser Wirklichkeit wirkt nostalgisches immer wie eine wärmende Tasse Kakao, Kaffee oder Tee. Irgendwie werden Glückshormone freigesetzt. Warum eigentlich? Wieso erinnern wir uns immer positiv an das Vergangene – wenn es nicht gerade um ganz schreckliche Unglück geht?

Die Antwort ist realtiv einfach. Weil das Gehirn uns belügt. Denn Erinnerungen sind für uns Menschen und deren jeweilige individuelle graue Zellen dreierlei.

Die rein physische Erinnerung selbst. Zwar nicht alles, aber verdammt vieles wird von uns unbemerkt, also im Unterbewusstsein, dort in ziemlich komplexen zeitlichen und funktionalen Prozessen, so nach und nach unseren Verknüpften Erinnerungen (=Gedächtnis) zugefügt. Mit dem riesigen Nachteil, dass das Gewusste (Erlebte) dort erst einmal verschwunden ist. Wir wissen nichts davon.

Das am allerbesten funktionierende Gedächtnis des Menschen ist das so genannte episodische Gedächtnis. Immer wenn (blumige, bilderhafte, "bunte") Geschichten erzählt werden, fallen uns unsere Erinnerungen ein. Am besten kennt man diesen Effekt vor allem aus zwei typischen Gegebenheiten, wenn sich Menschen treffen. Das erste ist Witze erzählen – es fällt einem keiner ein, es sei denn, ein anderer erzählt einen. Und beim Erzählen von Urlaubserinnerungen. Da sprudeln dann nur so die Stories – oft, nein meist sogar – hemmungslos übertrieben bis fast zur reinen Phantasie. Das kommt daher, weil ...

Glückshormone (die es in Körper und Gehirn wirklich gibt) ein ausgezeichneter "Verknüpfer" sind. Zum Glück kennen wir keine ausgesprochenen Unglückshormone; nur sehr starke Emotionen schütten solche Gedächstnis-Booster aus (die dann auch zu Gedächtnis-Biestern werden können, weil sie einen quälen; nebenbei: booster ist das engl. Wort für Verstärker). Also, an alles, was schön war, erinnern wir uns besser, schneller (und damit scheinbar lieber). 


mehr lesen

Mein Solingen

Emotionale Reminiszenzen an meine Heimatstadt im Bergischen Land


mehr lesen

Solinger Linien

Zusammenhalt und Auseinanderstreben. Auf einen Blick zu erkennen.


mehr lesen

Global gedacht, lokal machbar?

Gesellschaftlicher emotionaler hype als beispiel für wirrgeleitete politische entscheidungen


mehr lesen

Annoncen anno dunnemals

Die Zeitung war schon immer wie facebook: der Ersatz des Dorfbrunnens


mehr lesen

Solinger Medien

Mediokratie – die vierte Macht im Staate, oder?!


mehr lesen

Klingt wie ein Kalauer, ist aber die Erklärung für verdammt vieles:

Wandel ist das Beständigste

Märkte verändern sich. Verlagern sich. Was früher eher rein geographisch gemeint und durch die Anzahl der Händler festzustellen war, ist neuerdings global und strukturell zu sehen. Vom vor-Ort-Markt ist vieles in den Cyberspace gewandert. Und wird dort die politischen Strukturen aufweichen, weil Umsätze nach Steuerminimierungs-Gesichtspunkten virtuell verlagert werden können. In 100 Jahren wird man drüber berichten können, wie die Welt eine andere wurde, seit sie sich verinternetet hat.

Und selbst den Burger Brezel, 1797 angefangen, wird es dann nicht mehr geben, weil es keine Burgerbrezelbäcker mehr gibt. Schade.