»opticals«

Bildhafte Mental-amuse-gueules als Kostprobe für die grosse Weltbetrachtung ... :-))

Vollkommen subjektiv, meist sarkastisch, selten unanstößig (womit gemeint ist: Gedanken anstoßend)


Es geht die Sage, beim Wetter könne der Flügelschlag eines Schmetterlings in Peking im fernen Washington einen Wirbelsturm auslösen. Womit Meteorologen sagen: Wetter ist ein irrsinnig komplexes System, dessen Vorhersage eigentlich unmöglich ist. Erstens: Sie, die Meteorologen tuns trotzdem. Weil, zweitens, wir eigentlich wissenden Menschen („geht nicht!“) es einfach so verlangen. 

Links: Die Vorhersage vom Freitag für den kommenden Montag. Rechts: Das tatsächliche Wetter am Montag und die weitere Vorhersage. Womit wir gelernt haben: nehmen wir das Wetter, wie es kommt. Es weiß eh keiner, wie es kommt. 


Noch so'n Ding, dem wir ständig glauben, gleichwohl wir wissen, dass es nicht stimmen muss, stimmen kann – immer und in jedem Fall. die internationalen Passagierflüge-Beobachtungs-Server melden, Flug 891 der British Airways von Sofia nach London Heathrow sei einerseits abgeflogen, andererseits gestrichen; aber eben: Ankunft in London um 15:42 Ortszeit (Screenshot 16:23 Uhr London-Zeit). Zur gleichen Sekunde aber zeigt flightradar24.com, dass die Maschine im Anflug/Sinkflug auf Düsseldorf ist. JA, WAT DENN NU ?



Kein größeres Lob für journalistische Qualität, als es sich die Bildzeitung mit Leichtigkeit quasi täglich einhandelt: na klar, so eine Querschnittslähmung, die ist ja nun wirklich echt empfehlenswert. Und sei es durch die Redaktion. 


Das dürfte Anfang 2016 zumindest die Hoffnung des sich für vernünftig, gemäßigt, bürgerlich, ehrenvoll haltenden Teils der Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland sein. Dass es rechts Schluss ist und selbst die Mitte nach links schwenken sollte. Oder links zur Mitte und rechts in die Sackgasse? Oder doch lieber rechts und links geradeaus statt mittig im Schlingerkurs ... ach, wer weiß ! ?


»In Europa befindlichen Völkern und Ihren Eigenschaften« ist diese Tafel betitelt. Sie listet auf, welche Attribute man den Franzohs, Teutschern, Schwäbh., Boläck oder Spaniern zuschreiben kann. Ganz offensichtlich so um die knappen 400 Jahre alt. Vorurteile und "Rassismus" haben also Tradition in Europa. Übrigens: Gesehen in einem Antiquariat in Wien.